Das HTP Junior Team beendete den Samstag heute mit einem Podiumsplatz für Marvin im ersten Rennen.

Aufgrund von Nebel verschob sich das Qualifying der ADAC Formel 1 um mehrere Stunden in den Nachmittag. Das Qualifying, das ursprünglich für 14:40 geplant war, fand schließlich erst um 16:10 statt.

Durch die fehlenden Zeit im Eventzeitplan fuhren alle Fahrer in einer Gruppe, statt der üblichen Aufteilung in zwei Gruppen.

Nach der Pole Position am Auftaktwochenende in Oschersleben, konnte sich Janneau erneut den ersten Platz im Qualifying für Rennen 1 sichern. Marvin platzierte sich auf Rang 4 und Carrie qualifizierte sich auf Startplatz 33.

Eine gute Stunde nach dem Ende des Qualifyings folgte bereits das erste Rennen der ADAC Formel 4 in Oschersleben. Janneau verfehlte bei der Einfahrt in seine Startposition seine Startbox und musste daraufhin das Rennen aus der Boxengasse starten. Auch wenn er dadurch seine gute Ausgangslage verlor, konnte er dennoch ein gutes Rennen zeigen und fuhr vom letzten Platz auf den 13. Gesamtrang. Marvin, der von Position vier startete, konnte durch den Fehler von Janneau und einem Fehlstart von Mawson profitieren und nahm das Rennen bereits vor der ersten Kurve als Gesamtzweiter auf und fuhr dieses auch auf Rang zwei zu Ende.

Carrie, die von Position 33 gestartet war, beendete das erste Rennen auf dem 29. Gesamtrang

Carrie: „Dieses Wochenende läuft leider nicht, wie ich es mir vorgestellt habe. Schon meine Trainingssessions waren alles andere als zufriedenstellend. Ich weiß leider nicht, woran es liegt aber auch mit dem Qualifying und dem Rennen kann ich nicht zufrieden sein. Sicherlich war es nicht gerade vorteilhaft, dass die Qualifyinggruppen zusammengelegt wurden. Hier in Oschersleben ist es dann einfach schwer, eine optimale Runde zu bekommen.

Mein Rennen war auch nicht sehr erfolgreich. Leider hatte ich dieses Mal keinen guten Start, überholen ist hier leider auch sehr schwierig, so dass ich mich auch nicht verbessern konnte. Jammern bringt aber nichts, morgen ist ein neuer Tag, ich werde an meiner Performance arbeiten und hoffe, dass es morgen besser laufen wird. Ich werde in Rennen 2 von Position 33 starten und das dritte Rennen von Rang 29 beginnen“.

Marvin: Natürlich kann ich mit dem vierten Startplatz im Qualifying nicht zufrieden sein aber an solchen Ergebnissen halte ich mich nicht lange auf. Das Rennen, das eine Stunde nach dem Qualifying startete, bin ich sofort fokussiert angegangen. Ich konnte bereits durch zwei Fahrer im Feld zwei Plätze vor dem Start gutmachen und war nach dem Start schon auf dem zweiten Rang und habe das Rennen einfach nach Hause gefahren. Morgen werde ich das zweite Rennen von Rang 3 starten, Rennen drei von der neunten Position. Hier in Oschersleben sind die Starts entscheidend, ansonsten möchte ich so viele Punkte wie möglich für die Meisterschaft sammeln“.

Janneau: „Das Qualifying heute morgen lieft wieder super für mich. Ich konnte erneut die Pole Position holen und war sehr zuversichtlich für das erste Rennen. Leider habe ich nach der Einführungsrunde meine Startbox verfehlt, so dass ich dann das Rennen aus der Boxengasse aufnehmen musste. Das ist natürlich mehr als ärgerlich, da mir Oschersleben sehr liegt und das Rennen sicher sehr gut für mich gelaufen ist. Ich versuche jetzt, den Tag zu vergessen und mich auf Morgen zu konzentrieren. Rennen zwei werde ich wieder von der Pole Position starten und werde versuchen, hier endlich auf das Podium zu fahren.“