Bei Außentemperaturen bis zu 35,7 Grad fand heute der erste Veranstaltungstag der ADAC Formel 4 am Lausitzring statt.

Im ersten Freien Training heute Morgen um 8:00 platzierte sich Marvin auf Platz 2, Janneau fuhr auf Position 7 und Carrie auf Rang 30.
Das zweite Freie Training beendete Marvin auf dem ersten Rang, Janneau auf Rang 5 und Carrie auf Position 27. Sowohl für Carrie, als auch Janneau war es das erste Mal während einer Rennveranstaltung auf dem Lausitzring. Durch Testfahrten konnten sie aber bereits die Strecke in der Lausitz kennenlernen.

Carrie: „Heute bin ich das erste Mal am Lausitzring während einer Rennveranstaltung gefahren. Mit meinem ersten Freien Training war ich grundsätzlich zufrieden, da es das erste Mal auf dieser Strecke unter diesen heißen Bedingungen für mich war. Bereits im zweiten Freien Training konnte ich mich verbessern und habe mich zunehmend wohler auf der Strecke gefühlt“.

Janneau: „Der Lausitzring gefällt mir sehr gut. Die Rennstrecke ist eine technisch anspruchsvolle Strecke, hier kommt es viel auf den Fahrer an, was mir sehr viel Spaß macht“.

Marvin: „Durch meine Zeit in der ADAC Formel Masters konnte ich hier am Lausitzring bereits Rennen fahren. Die heißen Bedingungen heute waren allerdings nochmal etwas komplett anderes. Im ersten Freien Training mussten wir erst noch eine richtige Abstimmungen finden, da wir hier unter solch heißen Bedingungen noch nicht gefahren sind. Die Abstände im Freien Training waren sehr eng, so dass ich meine Zeit nicht richtig einschätzen konnte aber mit Platz 2 und 1 in den Freien Trainings war ich doch sehr zuversichtlich für das Qualifying“.

Um 15:20 folgte dann das Qualifying der ADAC Formel 4. Durch die Trainingssessions qualifizierte sich Janneau für die erste Gruppe, Marvin und Carrie starteten in der zweiten Gruppe.
Bei 42 Grad heißem Asphalt fuhr Janneau in seiner Gruppe auf den zweiten Rang hinter Mawson von Van Amersfoort Racing. Rennen 1 und 2 wird Janneau so jeweils von Rang 4 das Rennen aufnehmen.
Gleich im Anschluss folgte dann die Qualifikation der zweiten Gruppe, die durch zwei Trainingsabbrüche zwischenzeitlich länger unterbrochen wurde. Bei 35 Grad fuhr Marvin auf Rang 1 und sicherte sich so die Pole Position für Rennen 1 und Rennen 2 am Samstag. Carrie fuhr in ihrer Gruppe auf Position 15 und qualifizierte sich so für Rennen 1 auf Position 23 und für Rennen 2 auf Rang 27.

Janneau: „Ich bin mit meinem zweiten Rang in der ersten Gruppe sehr zufrieden. Dadurch, dass die zweite Qualifikationsgruppe schneller war, als die erste Gruppe, bin ich im Gesamtresultat dann auf Position 4 für beide Rennen zurückgefallen. Trotzdem habe ich eine gute Ausgangslage für die morgigen Rennen und möchte wieder um Podiumsplätze aber auch um Siege kämpfen“.

Carrie: „Ich konnte mich zwar im Qualifying verbessern und bin mit meiner Leistung auch zufrieden aber leider waren für mein Qualifying die beiden roten Flaggen nicht gerade hilfreich. Durch drei Disqualifikationen für Rennen 1 bin ich noch auf Rang 23 vorgerückt, Rennen zwei starte ich dann von Position 29. Bei den heißen Temperaturen wird morgen im Rennen bestimmt viel los sein, was viel Spaß macht“.

Rennen 1 startet morgen um 10:35, Rennen 2 beginnt um 15:10. Beide Rennen werden morgen live auf Sport 1 übertragen.